Blog

Backup - Datensicherung

Backup

Warum ist Datensicherung Chefsache?
In vielen Betrieben ist das Backup - Datensicherung ein leidiges Thema da es mit Aufwand und Kosten verbunden ist. In vielen Fällen kümmert sich auch niemand um das Backup bis es zu einem Notfall kommt. Und was dann? Sie sollten das Backup als eine Art Versicherung für Ihre digitalen Daten sehen. Und sollte Sie einen Datenverlust erleiden, entstehen Ihnen und Ihrem Betrieb ein grosser Schaden. Darum machen Sie die Datensicherung zur Chefsache.

Wie passiert ein Datenverlust?
Die Gründe für einen Datenverlust können vielfältig sein: Ein defekte Festplatte, ein Virus, Diebstahl oder manchmal auch nur versehentliches Löschen.

Welche Daten müssen gesichert werden?
Gemäss Art. 957 bis 963 des Obligationsrechts muss alle Geschäftskorespondenz für 10 Jahre archiviert werden. Darunter fällt auch elektronischer Datenverkehr wie zum Beispiel E-Mail. Das gilt natürlich auch für Ihre täglichen Prozesse kritische Daten, wie z.B. Kassensystem, Hotelsoftware, Buchhaltung usw. Und vergessen Sie nicht Ihre Webseite. Gerade die Daten im Internet sind häufig das Ziel von Hackern und Erpressern.

Wie können Sie Ihre Daten sichern?
Hier gibt es Lösungen für jedes Budget. Die günstigste Variante ist eine manuelle Sicherung auf einen speziellen Datenträger wie z.B. eine USB-Festplatte. Kopieren Sie Daten regelmässig (z.B. wöchentlich) manuell von Ihrem PC auf Ihre USB-Festplatte und bewahren Sie auch mehrere Versionen dieses Backups auf. Wichtig ist hier, dass Sie die USB-Festplatte danach an einem sicheren Ort aufbewahren. Am besten ein Safe oder Sie nehmen die Sicherung mit nach Hause. Komfortabler ist eine automatische Sicherung mit einer speziellen Backup-Software. Als Backup-Datenträger eignen sich neben USB-Festplatten auch sogenannte NAS (Network Attached Storage). Dieses NAS wird in Ihr Netzwerk eingebunden und kann dann von jedem PC/Server aus angesprochen und für Backups verwendet werden. Hier gilt zu beachten, dieses NAS räumlich von Ihrer IT-Infrastruktur zu trennen. Oder Sie speichern Ihre Datensicherung in der Cloud. Hier gibt es diverse Anbieter auf dem Markt. Sie sollten aber sicherstellen, dass die Cloud-Server in der Schweiz sind.

Fazit
Sehen Sie das Backup als eine Art Versicherung für Ihre digitalen Daten und machen Sie es zur Chefsache. Je nach Grösse und Komplexität Ihres Betriebes sollten Sie Ihren Informatik-Betreuer um Unterstützung bitten und die Kontrolle in Ihre Prozesse einbinden. Ein Datenverlust kann sehr teuer und aufwendig werden.

 

CleverReach E-Mail Marketing

CleverReachE-Mail Marketing mit CleverReach
Als Bestandteil des Zusatzmodules "Marketing" finden Sie in Ihrer HS/3 Hotelsoftware die Export Funktion zu dem Dienst von CleverReach. Wir haben für Sie diesen Dienst ausprobiert und eine kurze Anleitung erstellt.

Was kann man mit CleverReach machen
Die E-Mail Marketing Software von CleverReach bietet Ihnen die Möglichkeit schnell und einfach einen professionellen Newsletter an Ihre Gäste zu versenden. Über die Export-Funktion in Ihrer Hotelsoftware exportieren Sie die E-Mailadressen und danach erstellen Sie mit einer Vorlage einen Newsletter, welchen Sie dann entweder sofort oder per einem bestimmten Datum versenden können. CleverReach verspricht eine hohe Zustellbarkeit und Sicherheit der E-Mails und zeigt nach dem Versand auch Öffnungs- und Klickraten sowie die Abmelderaten an. Mit der Abmeldefunktion für Ihre Gäste ist sichergestellt, dass die Gäste keine weiteren Newsletter mehr erhalten.

Fazit
Der Export aus der Hotelsoftware hat bei unseren Tests bis auf ein paar Kleinigkeiten gut funktioniert. Am meisten Zeit haben wir für die Erstellung der Vorlage mit dem Newsletter Editor von CleverReach benötigt. Dieser Editor ist doch sehr gewöhnungsbedürftig und benötigt Einarbeitungszeit. Positiv ist das kostenlose Konto, mit dem man bis zu 1000 E-Mails an 250 Empfänger pro Monat versenden kann. Das gibt einem die Möglichkeit alle Funktionen in Ruhe zu testen. Hotels die wirklich E-Mail Marketing betreiben möchten, kommen an so einem Dienst nicht vorbei. Wir nutzen für unsere Newsletter aber die Lösung vom Mitbewerber Mailjet. Dort ist vorallem der Editor deutlich einfacher zu bedienen, leider gibt es hier aber keine Schnittstelle zur HS/3 Hotelsoftware und die Adressen müssen über Excel exportiert bzw. importiert werden.

Anleitung HS3-CleverReach-Mailing

Onlinebewertungen Fluch oder Segen?

bewertungen


Egal ob Hotel, Restaurant, Friseur oder die Waschmaschine, heute können Sie alles und jeden im Internet bewerten. Gerade in der Tourismusbranche sind die Onlinebewertungen ein wichtiges Kriterium für die Auswahl geworden. Gemäss Studien geben 90% der Reisenden an, sich vor einer Buchung die Bewertungen durchzulesen.

Wo wird überall bewertet?
Die bekanntesten Bewertungsportale sind sicher HolidayCheck und Tripadvisor. Aber auch viele Reservierungsportale wie booking.com, HRS, Expedia zeigen die Bewertungen Ihrer Nutzer an. Parallel findet man Bewertungen auf lokalen Bewertungsportalen wie Google My Business, Yelp oder Facebook.

Fake oder echt?
Der Einfluss der Onlinebewertungen weckt leider auch Begehrlichkeiten und Manipulationen sind daher keine Einzelfälle mehr. Professionelle Fälscher bieten im Internet positive Bewertungen gegen Geld an. Diese Fakes stellen ein grosses Problem dar und mindern die Glaubwürdigkeit aller Bewertungen.

Bewertungsmanagement
Die Masse an Bewertungen entwickelt sich für Hotels zu einer Herausforderung. Genau hier kommen jetzt Bewertungsmanager wie CustomerAlliance, TrustYou und iiQ-Check ins Spiel. Diese Anbieter helfen den Hotels echte und qualitativ hochwertige Bewertungen zu erhalten und die Ergebnisse übersichtlich darzustellen und zu verbreiten. So können sie z.B. einen eigenen Fragebogen zusammenstellen und Ihren Gästen nach Abreise zusenden, einzelne Bewertungen an andere Bewertungsportalen übermitteln oder die Ergebnisse aller Bewertungen übersichtlich auf Ihrer Webseite in sogenannten Widgets anzeigen lassen.


Wie mit Kritik umgehen?
Die Onlinebewertungen unterliegen grundsätzlich der Meinungsfreiheit. Berechtige und sachliche Kritik müssen Sie in Kauf nehmen oder besser als Hinweis zur Verbesserung der eigenen Leistung nutzen. Versuchen Sie möglichst auf möglichst viele Bewertungen zu antworten, dass zeigt Ihr Interesse und dass Sie Ihre Meinung erst nehmen. Auf persönliche Beleidigungen und unwahre Behauptungen sollten Sie allerdings reagieren und das Portal und den Bewerter kontaktieren und um Löschung bitten.

Fazit
Bewertungen spielen eine grosse Rolle und die Hotels müssen sich damit auseinandersetzen. Sehen Sie dies nicht als eine lästige Aufgabe, sondern als eine Marketing-Massnahme um die öffentliche Darstellung Ihres Hotels zu verbessern. Einige Tipps die Ihnen vielleicht helfen:

  1. Bitten Sie die Gäste um Ihre Bewertung (Aufsteller, Tablet, E-Mail)
  2. Prüfen Sie regelmässig Ihre Bewertungen
  3. Antworten Sie auch auf einige positive Bewertungen
  4. Antworten Sie auf negative Bewertungen möglichst schnell, bleiben Sie freundlich und sachlich. Gestehen Sie auch Fehler ein.
  5. Wenn Sie viele positive Bewertungen gesammelt haben, nutzen Sie diese auch für Ihre Webseite, Bewertungsportale und Meta-Suchmaschinen.
  6. Um Zeit und Aufwand zu sparen, denken Sie über den Einsatz eines Bewertungsmanagers nach.

 

Tags:

Ist Ihre Webseite schon responsive?

Responsive Webdesign

Responsive Webdesign - Das A und O für Webseiten

Gemäss aktueller Studien werden heute mehr als 50% der Webseiten mit mobilen Geräten wie Smartphones aufgerufen. Und dieser Trend steigt von Jahr zu Jahr mehr an. Deswegen ist es so wichtig das Ihre Webseite für mobile Geräte wie Mobiltelefon und Tablets optimiert wird. Responsive Webdesign könnte man mit reagierendem Webdesign übersetzen: Die Webseite passt sich automatisch der Bildschirmgrösse des benutzten Endgerätes an, ebenso spielt die Bedienbarkeit am Touschscreen und die Ladezeit eine wichtige Rolle.

Stellen Sie sich z.B. vor ein Geschäftsmann ist in Zürich unterwegs und sucht auf dem Handy nach einem Hotel in der Nähe. Er findet ein Hotel und öffnet die Hotel-Webseite, jetzt muss das Design und die Bedienung unbedingt auf das Handy angepasst sein und er sollte mit wenigen Klicks und schnell zur Online-Buchungsmaschine gelangen. Siehe Beispiel einer responsive Hotel-Webseite oben. Sollte das nicht der Fall sein, wir der potentielle Gast die Webseite schnell wieder verlassen und ein anderes Hotel finden.

 

 

Tags:

Channelmanager & Buchungsmaschine

channelmanager buchungsmaschine

Neue Partnerschaft mit Viato

Ab sofort bieten wir mit der Viato Suite einen Channelmanager und eine Buchungsmaschine für Ihre Webseite an. Natürlich sind beide Produkte mit Ihrer HS/3 Hotelsoftware kompatibel. Sie profitieren von gesammelter Kompetenz und nur noch 1 Ansprechpartner für Ihre Anliegen. Gerne stellen wir Ihnen diese Produkte persönlich vor und beraten Sie kompetent und ehrlich. Kontaktieren Sie uns!

Supportverbindung

teamviewer icon

Bürozeiten

Montag-Freitag:
08-12 Uhr
13-17 Uhr

Telefon: +41 (0)44 533 00 40

Adresse:
Honeywell-Platz 1
8157 Dielsdorf

© 2019 iTworks GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok